Das ALFIX TRBS Geländer im Einsatz

 

Seit nunmehr anderthalb Jahren gelten die überarbeiteten Anforderungen in den Technischen Regeln zur Betriebssicherheit, kurz TRBS 2121. Mit dem ALFIX TRBS Geländer bietet der sächsische Gerüsthersteller ALFIX eine innovative Lösung, die nicht nur die gesetzlichen Vorgaben erfüllt, sondern auch technisch ausgeklügelte Vorteile für den Anwender mit sich bringt. So ist das TRBS Geländer erhältlich für die Gerüstsysteme ALFIX in den Feldlängen 0,73 – 3,07 m und UNIFIX in den Feldlängen 0,74 – 3,00 m. Die TRBS Geländer verfügen ab den Feldlängen 2,07 (ALFIX) bzw. 2,50 m (UNIFIX) über gelenkige Füße, die mit einem patentierten Mechanismus im zusammengeklappten Zustand am Zwischenholm fixiert werden können. Diese Funktion ist vor allem für den Vertikaltransport oder Transporte zwischen den Baustellen praktikabel. Zudem sind die ALFIX und UNIFIX TRBS Geländer durch ihr geringes Gewicht und die einklappbaren Füße ohne großen Kraftaufwand durch eine Person und ohne vorgeschriebene Montagerichtung montierbar. So kann ein TRBS Geländer auch nachträglich zwischen zwei bereits eingebaute TRBS Geländer gesetzt oder ausgebaut werden. Für den nachträglichen Ausbau der Geländer werden mit einem Spezialwerkzeug lediglich die beiden Schrauben an den Gelenken des Bauteils gelöst, um eine Entnahme des Geländers in drei Einzelteilen zu ermöglichen. Dies ist beim Einsatz der Geländer als Außengeländer beispielsweise nötig, wenn nachträglich Treppentürme oder Aufzüge gesetzt werden müssen. Beim Einsatz von TRBS Geländern als Innengeländer wäre ein nachträglicher Ausbau beispielsweise nach Wärmedämmung einer Wand erforderlich. Nach erfolgter Dämmung ist der Abstand zur Wand so gering, dass kein Geländer mehr nötig ist. Zuvor war es allerdings zwingend erforderlich.  Außerdem können Konsolen nach innen oder außen, Konsolen mit Baurollen und Verankerungen problemlos verwendet werden. Besonders praktisch ist die Möglichkeit einer Zwischenlagerung der TRBS Geländer beim Auf- und Abbau, indem diese einfach über den Handlauf bereits montierter Geländer gehangen werden können.

ALFIX TRBS Geländer in „Parkposition“

 

Komplettiert wird das TRBS Geländersortiment zum einen durch Stirngeländer in den Längen 0,73 m sowie 1,09 m für das System ALFIX und in den Längen 0,74 m beziehungsweise 1,10 m für das System UNIFIX. Zum anderen umfasst das Produktportfolio starre Geländer für Feldweiten unterhalb 2,07 m (ALFIX) und unterhalb 2,50 m (UNIFIX). Die ALFIX und UNIFIX TRBS Geländer sind systemintegrierte Lösungen, die den bisherigen zweiteiligen Seitenschutz vollständig ersetzen. Somit sind die Anwendungsbereiche für die TRBS Geländer universell aufgestellt und reichen von der Verwendung als Außen- und Innengeländer bis hin zur Gestaltung von Innen- und Außenecken von Fassadengerüsten.

 

TRBS Geländer als Außengeländer an der Landesdirektion Chemnitz

 

Die ALFIX (Z – 8.1 – 862) und UNIFIX (Z – 8.1 – 847) TRBS Geländer sind bauaufsichtlich zugelassen und zudem im Förderkatalog „Prämienkatalog“ der BG Bau gelistet. Somit erfolgt der Aufbau von TRBS Geländern regelkonform nach den Arbeitsschutzrichtlinien und unter Einhaltung der TRBS 2121 – schneller, einfacher und sicherer. Die TRBS Geländer ermöglichen abgesehen von einer wirtschaftlichen Montage auch einen optimierten Materialtransport. Das längste klappbare TRBS Geländer (ALFIX 3,07 m) nimmt im Transportzustand nur eine Grundfläche von 3,20 x 0,80 m ein und weist damit ein wesentlich geringeres Transportvolumen als andere am Markt erhältliche Lösungen auf. Zudem wurde eigens für den Transport der ALFIX und UNIFIX TRBS Geländer eine Palette konstruiert, welche mit allen Feldlängen der klappbaren Geländer kompatibel ist. Diese Palette verfügt über zwei entnehmbare Rohre, die der Transportsicherung dienen und es ermöglichen bis zu 4 voll beladene Paletten übereinander zu stapeln. Mit eingesteckten Rohren sind die Geländer auf der voll beladenen Palette gegen Verrutschen in alle Richtungen gesichert. Nach der Entnahme der Rohre können die Geländer mühelos von den Kragarmen heruntergezogen bzw. auf die Palette geschoben werden. Die Palette ist so dimensioniert, dass eine Palette 14 Geländer fasst und jeweils drei Paletten hintereinander sowie zwei Paletten übereinander auf einem Standard – LKW Platz finden.

Zudem bietet der Gerüsthersteller ALFIX Teststellungen der ALFIX und UNIFIX TRBS Geländer sowie der Gerüstpalette an. Für weitere Informationen steht natürlich der Außendienst vor Ort zur Verfügung. Zulassungen, Aufbau- und Verwendungsanleitungen sowie Kataloge und Preislisten stehen unter www.trbs-gelaender.de oder unter www.alfix-systems.com zum Download bereit.

Aktuelle Ausgabe der Allgemeinen Bauzeitung (Ausgabe 27/2021, erschienen im Juli 2021)